Qu’est-ce qu’un corps thermostatique auto-équilibrant ?

Was ist ein Thermostatventil mit automatischem Abgleich?

Ein Thermostatventil (TRV) mit automatischem Abgleich, bzw. ein selbstabgleichendes Thermostatventil, ist eine Lösung, die Regelung und Abgleich in einem Produkt vereint. Lassen Sie uns dieses Komplett-Heizkörperventil hier einmal näher betrachten.

Thermostatventil: die Alternative zum erforderlichen Abgleich

Mit dem Thermostatventil den Energieverbrauch senken

Viele Wohngebäude in Europa verfügen noch über manuelle Ventile, die nicht sehr energieeffizient sind. Werden sie durch Thermostatventile ersetzt, kann der Energieverbrauch jedoch um bis zu 20% gesenkt werden. Diese Alternative ist daher nicht weniger wichtig und sollte eingehender betrachtet werden.

Damit ein Heizkörper mit Thermostatventil richtig funktioniert, muss er über den Nenndurchfluss verfügen, für den er ausgelegt wurde. Die Bauweise des Kreislaufs sowie das Öffnen und Schließen der Thermostatventile verursachen jedoch hydraulische Unausgewogenheiten, die den ordnungsgemäßen Betrieb stören können.

Thermostatventil: Regelung und Abgleich

Mit dem Abgleich werden potenzielle Betriebsprobleme umgangen, indem Strangregulierventile installiert werden. Dank dieser kann die Durchflussmenge für jede Abzweigleitung und/oder jeden Emitter des Systems einzeln eingestellt werden, damit die jeweils erforderliche Wärmeleistung abgegeben wird.

Damit der Abgleich ordnungsgemäß funktioniert, muss dieser sowohl im statischen als auch im dynamischen Betrieb wirksam sein.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den Abgleich eines Kreislaufs während der Temperaturregelung zu implementieren, je nach Zielsetzung und Bauweise des Kreislaufs im Gebäude:

  • Vertikale oder horizontale Netze,
  • Größe des Systems,
  • Funktionen des Zirkulators oder der Pumpe.

Die Wahl der Strangregulierventile, deren Lage im Kreislauf und ihre Einstellung wirken sich direkt auf das erzielte Ergebnis aus. Der Abgleich kann daher als komplexes Unterfangen betrachtet werden.

corps thermostatique auto-équilibrant

Das selbstabgleichende Thermostatventil

Eine Lösung für Unausgewogenheiten in einem Heizkreis

Es gibt eine neue Lösung auf dem Markt, mit der die Implementierung des Abgleichs für mittelgroße Anlagen vereinfacht wird oder sogar komplett entfällt. Hierfür wird die Funktion der Durchflussregelung auf das Thermostatventil übertragen. Das ist im Kern die Funktion des selbstabgleichenden Thermostatventils.

Selbstabgleichende Ventile eignen sich für mittelgroße Kreisläufe (etwa 20 Wohneinheiten pro Pumpe). Für größere Kreisläufe wird ein lokalisierter Abgleich an einzelnen Abzweigleitungen – in Verbindung mit dem Einsatz von festeingestellten oder variablen Kv-Thermostatventile – empfohlen, was auch weniger kostenintensiv ist. Bei kleinen Gebäuden sind die Vorteile eines selbstabgleichenden Thermostatventils aufgrund der Kosten schließlich begrenzt.

Wie funktioniert dieses Komplettprodukt?

Durch das selbstabgleichende Thermostatventil kann die Durchflussmenge an der Entnahmestelle eingestellt werden, je nach Leistung des Heizkörpers und unabhängig vom Betriebsmodus der anderen Heizkörper.

Dieses Prinzip gilt für alle Heizkörper im Kreislauf, sodass diese Einstellung den Abgleich der gesamten Anlage ermöglicht. Folglich:

  • verfügt jeder Heizkörper über die erforderliche Durchflussmenge für einen ordnungsgemäßen Betrieb und optimalen Komfort;
  • überschreiten die Förderströme nicht den Nenndurchfluss, wodurch eine geringere Lärmbelastung garantiert wird;
  • wird die Raumtemperatur für einen größeren Komfort und höhere Energieeinsparungen genauer geregelt;
  • werden Instandhaltungsarbeiten, wenn überhaupt erforderlich, direkt am Heizkörper ausgeführt.

corps thermostatique auto-équilibrant

Selbstabgleichende Thermostatventile von Aalberts hydronic flow control

Obwohl der Abgleich wirklich wichtig ist, sind selbstabgleichende Lösungen für Ventilkompaktheizkörper eher selten auf dem Markt. Aus diesem Grund führt Aalberts hydronic flow control ein ganzes Sortiment an Modulen, die speziell auf Ventilkompaktheizkörper ausgelegt sind.

Mit seiner AutoSar Comap Produktreihe hat Aalberts hydronic flow control Lösungen für alle Heizkörper entwickelt, die nicht nur einem Wärmeverlust entgegenwirken, sondern auch für den Wärmekomfort der Anwender sorgen.

Hier finden Sie einige der AutoSar Selbstabgleichslösungen für verschiedene Arten von Heizkörpern:

  • Für genormte Heizkörper bietet Aalberts HFC das selbstabgleichendes AutoSar Thermostatventil. Diese Art von Thermostatventil ermöglicht eine präzise Temperaturregelung und die Senkung des Energieverbrauchs;
  • Für Heizkörper mit eingebauten Armaturen sind mehrere Lösungen erhältlich: das AutoSar Mod Hydraulikmodul, das den Warmwasserfluss regelt und den Heizkörper isoliert, und das AutoSar Thermod Design Thermostatventil mit Zentralanschluss, das die Temperaturregelung ermöglicht und beispielsweise perfekt für Heizkörper im Badezimmer geeignet ist

Für eine große Anzahl von Projekten – sowohl in Neubauten als auch bei Renovierungen – ist das selbstabgleichende Thermostatventil somit die Lösung der Wahl. Mit diesem Komplettprodukt können Installateure Zeit bei Installation und Einstellung sparen.

Schreiben Sie einen Kommentar

*your email and last name will not be published

Erhalten Sie die neuesten Branchennachrichten und bewährten Verfahren von CoExpert.
Abonnieren Sie unseren Newsletter !